1. Mai Neonaziaufmarsch – Kurzfilm-Dokumentation

Dokumentation über den Aufmarsch Rechtsextremer am 1. Mai in Berlin. Im Beitrag werden Eindrücke eingefangen, die die Geschehnisse vor Ort dokumentieren.

Ziel ist ein direkter Blick auf die rechtsextreme Szene, im Zwischenspiel mit Polizei und Gegendemonstranten. Die Doku soll dem Zuschauer das Gefühl vermitteln, nah am Verlauf der Demonstration zu sein und einen Einblick auf die politische Gegensätzlichkeit der heutigen Gesellschaft geben. Um das zu erreichen wird viel mit Handkamera und ohne Stativ gearbeitet. Dabei wird die Perspektive eines passiven Teilnehmers eingenommen.