Mörderische Vorstellung – Ein Video-Adventure

Die mörderische Vorstellung ist ein interaktives, nicht lineares Video-Adventure. Der Anwender (Spieler) schlüpft dabei in die Rolle des Ermittlers, der einen Mord im Theater aufklären soll.

Die Spielwelt setzt sich aus drei Räumen des Theaters zusammen, die jeweils auf einem Bildschirm dargestellt werden und miteinander in Verbindung stehen.

Mit Hilfe der Wii-Steuerung kann sich der Spieler durch die drei Räume bewegen bzw. mit den darin enthaltenen Objekten und Personen interagieren. Durch Aktivierung interaktiver Gegenstände werden die entsprechenden Videosequenzen abgespielt und dadurch der Handlungsstrang beeinflusst.

Mittlerer Screen – Lupe aktiv/inaktiv

Ideenfindung, Konzeption, Storyboard, Drehbuch, Schnitt, Nachbearbeitung und Umsetzung des Projekts erfolgte in einer Vierergruppe von Studenten der Beuth-Hochschule im Fach Medien Projekt 2, inklusive mir.

Die Programmierung der aufwendigen Cliplogik erfolgte mit Quest3d, während die Clipbearbeitung in Final Cut umgesetzt wurde. Genaueres dazu ist in der Projektdokumentation zu finden, die als Link hier zum download bereit steht.

Teil der Quest3d Interaktions -und Abspiellogik

Leave a Reply